„Ich habe keine Steuerhinterziehung begangen“, sagte Mauss den Richtern. „Ich habe das Verbrechen schließlich immer bekämpft.“ Ex-Stasichef Erich Mielke sagte zu seiner Zeit bekanntlich etwas ähnliches… So berichtet zeit-online.de:

Bundeskanzleramt at Night

Im Steuerprozess gegen Ex-Geheimagent Werner Mauss hat der ehemalige Staatsminister im Kanzleramt, Bernd Schmidbauer (CDU), die Existenz eines Geheimfonds bestätigt. Daraus habe Mauss seine Operationen finanziert, sagte der 77-Jährige als Zeuge vor dem Bochumer Landgericht aus, wo sich Mauss wegen Steuerhinterziehung verantworten muss. Das Geld sei intern als „internationale Reserve“ bezeichnet und von anderen Staaten eingezahlt worden – unter anderem von den USA, sagte Schmidbauer. Genaueres über die Einrichtung und Kontrolle könne er aber nicht sagen.