Staatsversagen

"Irgendwas läuft falsch im Staate Deutschland"

Kategorie: Polizeigewerkschaft

Deutsche Grenze „offen wie ein Scheunentor“

„Die Personalsituation bei der Bundespolizei in Nordrhein-Westfalen ist desolat. Auf der Straße ist so gut wie keiner präsent.“

DPolG Van 03

Die rund 500 Kilometer lange Westgrenze Nordrhein-Westfalens zu den Niederlanden und Belgien ist derzeit weitgehend ungesichert. Sie stehe „offen wie ein Scheunentor“. Den Vorwurf erhebt Arnd Krummen. Er ist Mitglied des Bundesvorstandes der Gewerkschaft der Polizei (GdP) und bei ihr Sprecher des NRW-Bezirks Bundespolizei.

waz.de

Rainer Wendt: Wir haben tickende Zeitbomben aufgenommen

Der Vorsitzende der GdP, Rainer Wendt (CDU) kommt in der ZDF Reportage auch wieder zu Wort

2017-01-09-Rainer Wendt-hart aber fair-9613 cropped.jpg

ZDFzeit zeigt, dass die Zuwanderung inzwischen realistischer bewertet wird. Dazu gehört, dass die Dokumentation die Sicherheitsfrage offen diskutiert. So wissen wir inzwischen, dass mit den Flüchtlingen auch Kriminelle und Terroristen gekommen sind. Doch die aktuellen Zahlen des Bundeskriminalamtes belegen: Die Zahl der Straftaten von Zuwanderern ist allein im ersten Halbjahr 2016 um 36% gesunken. Der stellvertretende BKA-Chef Peter Henzler gibt Entwarnung bei Straftaten: Deutschland sei „nicht unsicherer geworden“. Beim Terrorismusverdacht spricht er von 400 Hinweisen. Doch die Zahl möglicher terroristischer Attentäter liege im einstelligen Bereich. Und die habe man im Blick.

zdf.de

© 2017 Staatsversagen

Theme von Anders NorénHoch ↑