Staatsversagen

Täglicher Pressefokus zum Thema Politik, - und Staatsversagen

Kategorie: Tourismus

Fall Amri von Behörden falsch eingeschätzt

Do 26.01.2017 | 21:45 | Kontraste nun in der Mediathek

AQMI Flag asymmetric

Solange Anis Amri noch regelmäßig die Fussilet-Moschee in Berlin besuchte, galt er als Gefährder. Doch als die Moschee-Besuche ausblieben und Amri mit Drogen dealte, kamen die Sicherheitsbehörden zu der Auffassung, er sei jetzt nur noch ein Kleinkrimineller. Nicht die einzige Fehleinschätzung der Sicherheitsbehörden. Auch die Berliner Fussilet-Moschee, die seit langem als Standort des IS in Berlin gilt, wurde seit September 2016 offenbar nur noch sporadisch überwacht.

rbb-online.de

Asiaten: Tourismus in Deutschland nicht mehr beliebt

Andere Länder sind für Asiaten deutlich sicherer als Deutschland. „Unser Wachstum aus Asien betrug in den vergangenen Jahren zwischen 25 und 30 Prozent, jetzt ist es auf zwei Prozent zurückgegangen“

Als Grund dafür vermutet er den islamistischen Terrorismus, die Flüchtlingszuwanderung – und die TV-Berichterstattung darüber.“In Asien glaubt man, wir leben hier im permanenten Ausnahmezustand“, sagte Kieker. Asiaten würden nun lieber in ihrer Region bleiben – und nach Japan, Australien, Neuseeland oder Thailand reisen.

© 2017 Staatsversagen

Theme von Anders NorénHoch ↑