Bricht die EU nun vollends zusammen?

Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge nehmen – wollen dies aber nicht. Eine Möglichkeit wäre nun der Austritt der beiden Länder aus der EU.

European Court of Justice - Luxembourg (1674586821)

Ungarns Außenminister Péter Szijjártó hat die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Flüchtlingsumverteilung in der EU „schrecklich“ und „unverantwortlich“ genannt. „Diese Entscheidung gefährdet die Sicherheit und die Zukunft ganz Europas“, so Szijjártó. Das Urteil sei stärker auf Basis von politischer und nicht legaler und professioneller Betrachtung getroffen worden. „Die Politik hat europäisches Recht und europäische Werte verschandelt“, sagte er.