CSU versagt mit ihrer Politik

Im ersten Halbjahr 2017 zählte die Polizei 222 Vergewaltigungen mehr als im Vergleichszeitraum 2016. Das entspricht einer Zunahme von zirka 50 Prozent. Die erschreckenden Zahlen hat gestern Innenminister Herrmann (CSU) im bayerischen Kabinett veröffentlicht.

7830ri-Joachim Herrmann

Von den 685 Vergewaltigungsfällen wurden 126 von Zuwanderern begangen, im vergangenen Jahr waren es noch 60 gewesen. Wieviele Taten davon innerhalb von Asylunterkünften gezählt wurden, konnte das Innenministerium allerdings nicht sagen, so berichtet der Bayerische Rundfunk. Und wie viele solcher Taten aus Angst und Scham erst gar nicht gemeldet wurden, können die werten Herren ohnehin nicht sagen.