Staatsversagen

"Irgendwas läuft falsch im Staate Deutschland"

Schlagwort: NoGo Areas

Antrag zur Bekämpfung von No-Go-Areas und kriminellen Familienclans in NRW

Gibt es doch NoGO Areas in NRW? Innenminister Jäger streitet weiter ab.

Duisburg Alsumer Berg 2

NRW-Innenminister Jäger will nicht wahrhaben, dass es in Nordrhein-Westfalen No-Go-Areas oder rechtsfreie Räume gibt, in denen kriminelle Familienclans das staatliche Gewaltmonopol unter sich aufteilen. Es gibt Stadtviertel in Duisburg, Essen und Dortmund, in denen die Polizei nur noch mit verstärkten Kräften anrückt. Längst existieren Angsträume, in die sich zu bestimmten Zeiten insbesondere Ältere, Frauen und Einzelpersonen nicht mehr hineinwagen. Kriminelle Banden beanspruchen Plätze und ganze Straßenzüge für sich, schüchtern Geschäftsleute nach Mafia-Manier ein und gehen in größeren Gruppen auf Polizeistreifen los.

bundesfinanzportal.de

NoGo Areas im Ruhrgebiet

„Es gibt in Nordrhein-Westfalen keine rechtsfreien Räume“, so Ralf Jäger ( SPD) – doch die Realität in NRW sieht wohl längst anders aus.

Bogside (27), August 2009

Libanesische Familienclans beherrschen im Ruhrgebiet ganze Straßenzüge
Parallelwelten? „No-Go-Areas“? Wie die Sicherheitslage im Gelsenkirchener Süden aussieht, schildert ein Polizist vor einem U-Ausschuss im Landtag. Von mafiösen Strukturen ist die Rede.

badische-zeitung.de

Buch: 556.000 Straftaten durch Flüchtlinge

Neues Buch enthüllt: Flüchtlinge verüben 556.000 Straftaten


Diese Zahl taucht in keinem Zeitungsartikel auf, sie ist nirgendwo veröffentlicht worden und doch ist sie korrekt. Dabei handelt es sich sogar um eine »offizielle« Zahl des BKA. Das Problem dabei ist, dass die staatliche Polizeibehörde alles versucht, um diese monströse Zahl vor der Öffentlichkeit zu verheimlichen. Der Autor Stefan Schubert mit Hintergrundinformaitonen zu seinen Buchrecherechen.

info.kopp-verlag.de

NRW NoGo Areas in Essen, Duisburg

Araber,- und Rockerclans bestimmen verschiedene Stadtteile von Nordrhein-Westfalen. Polizisten werden geschlagen, beschimpft und bespuckt. NRW scheint längst verloren…

Fake News? Deutsche fühlen sich sicher!

Kantar TNS Logo Trotz des jüngsten Terroranschlags auf den Weihnachtsmarkt an der Berliner Gedächtniskirche verspüren die meisten Deutschen offenbar keine Angst vor Terror. 73 Prozent der Bürger fühlen sich alles in allem eher sicher, wie wholesale nba jerseys eine Umfrage des ARD-Deutschlandtrends ergab. 26 Prozent der Befragten gaben dagegen an, sie lebten in Unsicherheit. 57 Prozent der Bürger cheap NFL jerseys sind der of repräsentativen Erhebung zufolge zum der Auffassung, dass Deutschland gegen terroristische Angriffe alles in allem gut geschützt Mein ist. wholesale jerseys Das New entspricht einem dojo Plus von zwei Prozentpunkten im Vergleich zum August 2016.

Terror, cheap jerseys Morde, Vergewaltigungen, Übergriffe auf die Polizei, Einbrüche und Diebstähle, NoGo-Areas, Bandenkriminalität durch so genannte #Nafris können den Deutschen eben nichts ausmachen. Und angeblich sind das keine Fake News.

© 2017 Staatsversagen

Theme von Anders NorénHoch ↑