Staatsversagen

Täglicher Pressefokus zum Thema Politik, - und Staatsversagen

Schlagwort: Steuern

KFZ Steuererhöhung nach der Wahl 2017

Steuern hoch nach der Bundestagswahl – So sehen Schäubles (CDU) Pläne aus

4th EPP St Géry Dialogue; Jan. 2014 (12189287345) (cropped)

Bis 2022 sollten die Erträge um insgesamt 1,1 Milliarden Euro steigen, berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Berechnungen von Schäubles Ministerium. Auslöser für die Mehrbelastung ist demnach die neue Berechnung der Abgasausstöße bei Neufahrzeugen. Sie müssen wegen einer EU-Neuregelung realitätsnäher gestaltet werden. Im Ergebnis werden Hersteller in Zukunft oft höhere Abgaswerte angeben. Da sich die Kfz-Steuer auch nach dem CO2-Ausstoß bemisst, steigt die Steuerlast entsprechend.

deutschlandfunk.de

Klimaschutz: Mehr Steuern auf Milch und Fleisch

Neue Idee um höhere Steuern zu rechtfertigen – heute die Grundnahrungsmittel

Hornführung

Der Klimaschaden durch die Landwirtschaft ruft das Umweltbundesamt erneut auf den Plan. Nun fordert die Behörde, für den Klimaschutz die bisher ermäßigte Mehrwertsteuer auf Tierprodukte wie Milch und Fleisch anzuheben. Bislang wird auf diese Lebensmittel – ebenso wie auf die meisten anderen Grundnahrungsmittel in Deutschland -, ein Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent erhoben statt der üblichen 19 Prozent.

Steuern steigen weiter rasant

Die Bürger dieses Landes werden weiter kräftig zur Kasse gebeten – Politiker geben es mit vollen Händen aus.

200 Euro.Recto.printcode place

Die Steuereinnahmen steigen in Deutschland auf seit der Wiedervereinigung nie gesehene Höhen – und das nicht nur in absoluten Zahlen, sondern auch bezogen auf die gesamtwirtschaftliche Leistung. Der Staat beansprucht damit mehr von dem, was in einem Jahr erwirtschaftet wird. Heinz Gebhardt vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung in Essen rechnet für dieses Jahr mit einer Steuerquote von 22,3 Prozent.

© 2017 Staatsversagen

Theme von Anders NorénHoch ↑